1.FC Kaiserslautern - Borussia Mönchengladbach 3:0
49167 Zuschauer Saison 2010/11 Hinrunde

Diese Spielpaarung wurde dem Ehrenspielführer der Nationalelf & Namensgeber des Lauterer Stadions Fritz Walter gewidmet, der Weltmeister von 1954 wäre 90 Jahre alt geworden. Nach Anpfiff durch den Schiedsrichter Herrn Florian Meyer setzten die Borussen erste Duftmarken in Richtung FCK - Gehäuse, danach bekamen die Pfälzer den Gast besser in den Griff u. zogen ihre Angriffsoffensive auf. Glück hatten die Fohlen dann in der 27 Min. als Patrick Herrmann auf der Linie klären u. den Führungstreffer verhinderte. Die Gladbacher waren nun gewarnt, ließen nun jeglichen Offensivgeist vermissen, viele Fehlpässe, Abstimmungsschwierigkeiten beherrschten den Spielverlauf, wenigstens ohne Gegentor begab man sich in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel hätte Mo Idrissou die Borussia in Front bringen müssen, einen Schuss von Marco Reus wehrte der Lauterer Schlußmann Sippel genau vor die Füße des Stürmers, dieser brachte es fertig das Leder am leeren Tor vorbei zu stolpern (50.), Bezeichend für das Gladbacher Spiel in den letzten Begegnungen. Bereits in der Folgeminute passte der Kameruner auf die Neuerwerbung Igor deCamargo dieser traf ca. 3 Meter vor der Torlinie den Ball nicht, danach verflachte zunehmend der Sturmlauf des VfL. Man gewöhnte sich an den Spielfluß vor der Pause, einzig das Abwehrverhalten konnte sich sehen lassen, weil die Kurz-Truppe keine Chancen ziehen konnte. Mit einem Sonntagschuss war es FCK-Spieler Tiffert der die Hausherren in Führung bringen konnte 71 Min., die "Schießbude der Liga" hatte ihren Namen wieder alle Ehren gemacht. Nun war man gezwungen die Defensive etwas zu lockern sowie die Angriffsbemühungen aufzunehmen, was zu weiteren Gegentreffern in der 83. u. 88. Min. führte. Die Borussia kassierte eine weitere Niederlage, das Spielniveau ist für die Bundesliga zu wenig.

zurück