Bayer 04 Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 2:0
28809 Zuschauer Saison 2017/18 Rückrunde

Auch bei der Werkself konnte eine sehr stark Ersatzgeschwächte bzw. vom Verletztungspech gebeulte Fohlenelf nicht die erhoffte Kehrtwende herbeiführen. Dennoch startete die Borussia relativ ordentlich in die Partie u. hatte durch V.Grifo mit einem strammen Torabschluss die erste Möglichkeit 6Min, jedoch übten die Hausherren mit zunehmender Spieldauer stärkeren Einfluss auf den weiteren Verlauf der Begegnung aus, von diesem sich die Fohlen nur langsam lösen konnten. Besonders Bayer Spieler Alario sorgte für Unruhe im Abwehrbereich der Gäste mit einem verunglückten Kopfball hätte dieser die Führung besorgen können, einige Minuten später war es dann soweit nach Vorarbeit von Volland drückte Alario den Ball über die Torlinie zur Führung 39 Min. Allein die Ungenauigkeit der Herrlich Elf war es zu verdanken das man nicht noch höher in Rückstand geraten konnte. Nach der Pause griff der VfL stärker auf das Spielgeschehen ein ohne dabei wirklich für Unruhe vor dem Bayer Gehäuse zu sorgen, zu dem baute Bayer körperlich ab bzw ging sehr leichtsinnig mit den Chancen um. Die Borussen setzten zum Schlussakkord an u. hatten durch J.Drmic die große Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen nach Vorarbeit von J.Hofmann köpfte J.Drmic freistehend am Tor vorbei 83 Min. , fast mit Mithilfe von Bayer Akteur Wendell der eine Hereingabe von T.Hazard fast ins eigene Tor köpfte aber von Schlussmann Leno noch bereinigt werden konnte, waren die Vorgaben für den ersehnten Ausgleich nicht genutzt worden. Der eingewechselte J.Brandt erzielte kurz vor Abpfiff noch das 2:0 für die Bayer Elf, der Aufwand der Borussen wurde am Ende nicht belohnt.

Die BayArena in
abendlicher Erleuchtung

zurück