Borussia Mönchengladbach - Hannover 96 3:0
46089 Zuschauer Saison 2013/14 Hinrunde

In einer hervorragenden Samstagabendpartie konnte ein kompletter Fehlstart in die noch junge Spielzeit vermieden werden, die Borussen gaben direkt den Ton im Borussia-Park an, mit schönem u. schnellem Kombinationsspiel sorgte man für Verwirrung bei der Slomka-Elf. Borussia meldete sich mehrmals im Strafraum des Gegners, was fehlte war die erlösende Führung diese erfolgte in der 20 Min. eine Produktion der Neuzugänge, Raffael auf den ExFreiburger Max Kruse dieser hämmerte den Ball mit einem Flachschuss über die Torlinie. Eine hochverdiente Führung des VfL, weil man einfach mehr für den Spielverlauf getan hatte, weitere sehenswerte Aktionen folgten, die fehlende Konsequenz sorgte dafür die Führung nicht weiter auszubauen. Daraus zogen die Gäste nun ihre Mutivation hier nicht als Verlierer dazustehen, so versuchte man jedoch nicht wirklich gefährlich vor das Gehäuse von terStegen zu kommen aber dort war auch schon Endstation. Nach dem Seitenwechsel änderte Hannover die Taktik um mehr Einfluß auf das Spielgeschehen auszuüben, jenes nutzte Gladbach um einige Kontermöglichkeiten herauszuspielen. So in der 53 Min. Kruses Lupfer berührte den Pfosten, Christoph Kramer stand goldrichtig zog nach u. traf zum völligen verdienten 2:0, was so lange hatte auf sich warten lassen, 96 versuchte weiter nach vorne zu spielen, blieb aber viel zu harmlos im Abschluss. Eine kuriose Szene sorgte dann endglütig für die Entscheidung Raffael schickte P.Herrmann der passte zur M.Kruse beim Dribbeling im Strafraum spielte Gästespieler Sakai den Ball mit der Hand - Elfmeter - Filip Daems traf routiniert zum 3:0 Endstand 66 Min. Das Spiel war gelaufen eine Möglichkeit auf 4:0 zu erhöhen wurde durch Raffael nicht genutzt 74.Min. mit Klassereflexen wußte terStegen den Anschlußtreffer zu verhindern 82Min.

Christoph Kramer
Raffael
 

zurück