Borussia Mönchengladbach - 1.FC Köln 2:2
54067 Zuschauer (Ausverkauft) Saison 2007/2008 - Hinrunde
Zum Spitzenspiel in der 2.Bundesliga (Derby) präsentierte sich der ewige Rivale aus der Domstadt, gleichzeitig war es auch etwas wie die Vormachstellung am Rhein. Neben der üblichen Hymne über den Geißbockclub die ich hier nicht kommentieren möchte wurde auch Fußball gespielt. Im ersten Durchgang lieferten beide Mannschaften den Zuschauern eher Magerkost was das fighten um Punkte an geht. Einzig Jungprofi Marko Marin sorgte für Unruhe im Abwehrbereich der Gäste. Nachdem "Pausentee" kam die Borussia besser ins Spiel u. ging durch Mannschaftskapitän O.Neuville in Führung (57 Min.). Unstimmigkeiten im Abwehrbereich sorgten für den Ausgleich in der 59 Minute, zwischenzeitlich erhielt ein FC-Spieler die gelb-rote Karte (61 Min.) Ausgerechnet in Unterzahl gingen unverständlicherweise die Kölner durch P.Helmes in Führung (62 Min.), wiederum einige Minuten später nutzte Filip Daems das Chaos in der FC-Abwehr um den Ausgleich zu erzielen. Nun wollte man noch unbedingt den Siegtreffer unter Dach u. Fach bringen was aber nicht mehr gelang, eine glückliche Punkteteilung erfolgte.
Choreographie der Nordkurve

zurück